Laurea in Infermieristica (Bolzano)
(abilitante alla professione sanitaria di infermiere)

Corso disattivato non visibile

Scienze umane (2009/2010)

Codice insegnamento
4S01578
Crediti
2
Coordinatore
Donatella Cozzi

L'insegnamento è organizzato come segue:
Modulo Crediti Settore disciplinare Periodo Docenti
PSICOLOGIA GENERALE 1 M-PSI/01-PSICOLOGIA GENERALE 1°anno 1°sem. Gerhard Rumpold
ANTROPOLOGIA SOCIALE 1 M-DEA/01-DISCIPLINE DEMOETNOANTROPOLOGICHE 1°anno 1°sem. Donatella Cozzi

Obiettivi formativi

Modulo: PSICOLOGIA GENERALE
-------
Die Allgemeine Psychologie beschäftigt sich mit den Grundlagen des menschlichen Seins und beinhaltet die Bereiche Wahrnehmung, Motivation, Emotionen, Lernen und Gedächtnis. Die Studierenden sind in der Lage den Gegenstand und die Fragestellungen der Psychologie zu beschreiben und sie sind fähig aktuelle Ansätze zu erklären Sie gewinnen Einsicht in die psychologischen Aspekte der Wahrnehmung und kennen den Einfluss der intersubjektiv verschiedenen Wahrnehmungswelten auf das menschliche Zusammenleben. Sie erfassen die Bedeutung von Erinnerung und Lernfähigkeit für den Lebensvollzug und können die motivalen und affektiven Aspekte des Erlebens und Verhaltens beschreiben. Sie kennen die Theoreme der Menschlichen Kommunikation und sind in der Lage zwischen günstigen und ungünstigen Merkmalen der Gesprächsführung zu unterscheiden. Die Studierenden können psychologisches Wissen auf aktuelle Themen in der Pflege -Verständnis für den Patienten in seiner speziellen Situation, seiner Therapiemotivation ect. übertragen und in der Interaktion nutzen und kennen psychologische Konzepte zur Entstehung von Krankheiten.


Modulo: ANTROPOLOGIA SOCIALE
-------
Presentazione dei principali temi dell’antropologia medica applicata alle scienze infermieristiche, con particolare attenzione alle declinazioni culturali della salute/malattia, alla relazione infermiere-paziente, al tema del dolore in prospettiva transculturale e al dialogo transculturale negli spazi di cura.

Programma

Modulo: PSICOLOGIA GENERALE
-------
Kurze Einführung in die Geschichte der Psychologie, in ihre Teilgebiete und Definition des Gegenstands Allgemeine Psychologie. Wissen um den Beitrag der Psychologie zur Pflege. Abriss der biologischen Grundlagen des Erlebens und Verhaltens. Psychologische Konzepte zur Entstehung von Krankheiten: Stresstheorien, lerntheoretische Konzepte
Lerntheorien (Konditionieren, Lernen am Modell, Lernen durch Einsicht, kognitives und soziales Lernen. Der Wahrnehmungsprozess. Die Bedeutung von Einstellung, Erfahrung und Umweltbedingungen für die Wahrnehmung. Funktion des Gedächtnisses. Emotionen und Affekte. (v.a. Trauer und Ekel) Bedrüfrnisse ( n. Maslow) und Motivation. Bedürfnisse bei Krankheit. Kommunikation im Krankenhaus- Kennenlernen grundlegender Theoreme (P.Watzlawick; Schulz von Thun)) der Kommunikation.
Die Grundprinzipien einer forderlichen Gesprächshaltung nach Carl Rogers: Akzeptanz, Empathie und Kongruenz Todsünden in der professionellen Kommunikation. Einführung in die Phasen des Sterbens (Kübler-Ross) und hilfreiches Verhalten


Modulo: ANTROPOLOGIA SOCIALE
-------
L’incidenza dei temi culturali nel vissuto della salute e malattia e nella relazione infermiere-paziente; il lavoro culturale dell’ascolto e le sua applicazioni interculturali e intraculturali.

Dispensa in formato elettronico fornita dalla docente
Donatella Cozzi e Daniele Nigris, Gesti di cura. Elementi di metodologia della ricerca etnografica e di analisi socioantropologica per il nursing, Milano, Colibri, 2003
 Marianella Sclavi, Arte di ascoltare e mondi possibili, Milano, Mondadori, 2003

Modalità d'esame

Modulo: PSICOLOGIA GENERALE
-------
b) esame scritto + colloquio orale


Modulo: ANTROPOLOGIA SOCIALE
-------
Esame scritto con test a risposta multipla ed eventuale integrazione orale.



© 2002 - 2021  Università degli studi di Verona
Via dell'Artigliere 8, 37129 Verona  |  P. I.V.A. 01541040232  |  C. FISCALE 93009870234